Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
You are here: W&KZeitgenössische Kunst und KulturproduktionForschung
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

Forschung

 

In unserer Forschungsarbeit gehen wir der Frage nach, wie verschiedene Teilöffentlichkeiten durch künstlerische Strategien den Kreislauf der Kulturproduktion aktiv mitgestalten (können) und eine kulturelle Veränderung in Richtung einer partizipativen Kultur mit gesellschaftlicher Mitbestimmung ermöglicht werden kann. Mit Bezug auf das aktuelle Rahmenthema des Kooperationsschwerpunkts Wissenschaft & Kunst „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Konzepte – Transfer – Resonanz" werden folgende Teilaspekte erforscht:

 

- Konzepte: Öffentlichkeit(en) und Intervention
- Transfer: Partizipation und Edukation
- Resonanz: Raum und kollaborative Wissensproduktion

Verbindendes Ziel dieser drei Forschungsteilbereiche ist es, zentrale Begriffe kultureller Bedeutungsproduktion - Öffentlichkeit, Raum, Kollaboration, Partizipation, etc. - in ihrer Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit zu bestimmen und im Spannungsfeld künstlerischer und wissenschaftlicher Annäherungen genauer zu fassen.

 

Die Zusammenarbeit der drei Forschungsbereiche bezieht sich in der aktuellen Programmbereichsperiode auf:
• die gemeinsame Durchführung von (mit der Lehre eng verknüpften) Symposien und Workshops (zum Teil mit Ausstellungen),
• gemeinsame eJournal-Ausgaben „p/art/icipate",
• die Zusammenführung der drei Forschungsbereiche in a) ein interdisziplinäres Glossar, das in eine Publikation münden soll, und b) eine anwendungsorientierte künstlerisch-edukative Toolbox.