Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
Sie sind hier: W&KKunstpolemik PolemikkunstAktuelles
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

„Ich bin der grobe Waldrechter“. Martin Luthers Polemikstil

20.03.2019

Johannes Schwitalla (Würzburg) spricht am 20. März um 18.00h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung LITERATUR- UND KULTURGESCHICHTE DER POLEMIK über Luthers Kunst der Polemik.

Programm

 

Der Vortrag will der Spezifik von Luthers Kunst der Polemik auf die Spur kommen. Den Einstieg dazu bildet seine erste polemische Flugschrift "Eine Freiheit päpstlichen Ablass und Gnade belangend". An einer Auseinandersetzung mit Hieronymus Emser will ich zeigen, wie Luther die gesamte Kontroverse steuert. Dann sollen systematisch die sprachlichen Ebenen durchgegangen werden, deren Elemente Luther aufgreift und kreativ zu seinen Angriffen umgestaltet. Mein besonderes Interesse gilt den dialogischen Verfahren und Dialogen. Schließlich wird noch ein Blick auf die mediale Kombination von Buchdruck und Holzschnitt geworfen.

 

Konzeption, LV-Leitung: Norbert Christian Wolf (FB Germanistik)


Ort / Zeit: Mittwoch, 6. MÄRZ – 26. JUNI 2019, MI 18:00 – 19:30 UHR / UNIPARK NONNTAL / ERZABT-KLOTZ-STR. 1, 5020 SALZBURG / HS E.003 (Georg Eisler)



zurück zur letzten Seite