Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
Sie sind hier: W&KZeitgenössische Kunst und KulturproduktionVermittlungSymposienRaum artikulieren, Raum temporalisierenQuehenberger
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

Renate Quehenberger: Quantenkino - eine digitale Version. Ein Versuch zur Erschließung transzendenter Räume

„Raum und Zeit ... Das ist nicht etwas, das die Natur uns auferlegt, es sind wir, die es der Natur auferlegen, weil wir es bequem finden." (Henri Poincaré)

In allgemeiner Übereinkunft leben wir immer noch in einer dreidimensionalen Welt, oder „bestenfalls" in der vierdimensionalen Raum-Zeit, während z.B. die M-Theorie 11 Dimensionen zur Beschreibung der Wirklichkeit benötigt und die E8 x E8-Theorie gar 36 Dimensionen.

Im Vortrag werden Beispiele von „transzendente Räumen" aus der zeitgenössischen Kunst und Vorstellungen von der Transzendenz in Mythen und religiöser Metaphorik thematisiert, Platos Ideenreich und auch die Geometrie von Giordano Bruno und seine kaleidoskopische Unendlichkeit.

Anhand der Tradition der „Quintessenz" - von Äthermodellen und der Abschaffung des Unnachweislichen, bis hin zur erneuten Suche nach einer grundlegenden Struktur des physikalischen Raumes in der Gegenwart, kann der Wandel der Weltbilder und der Umgang mit den sinnlich nicht zugänglichen Räumen nachvollzogen werden.

 

Renate Quehenberger, Mag.art., wissenschaftliche Mitarbeiterin im künstlerischen Forschungsprojekt: <Quantenkino - eine digitale Vision> / PEEK-Projekt, gefördert vom FWF unter Leitung von Prof. Peter Weibel, www.quantumcinema-digitalvision.uni-ak.ac.at

Studien: Kunstgeschichte, Mode, Diskrete Mathematik u. Geometrie an der TU Wien

Philosophie (2007-09 bei Prof. Peter Sloterdijk)

Seit 2007 Doktoratstudium an der Universität für angewandte Kunst / Wien Zentrum für Kunst und Wissenstransfer / Prof. Christian Reder, Thema: "Das Penrose Pattern"

Seit 2008 Tätigkeit als Kunstrezensentin für das Internet-Kunstmagazin www.artmagazine.cc

Veröffentlichungen:
„Der Unmöglichkeitszustand der Liebe" Essay zu Gedichten von Hertha Kräftner in der Anthologie Berührungen. Hertha Kräftner zum 80. Geburtstag, Tiwald, Katharina (Hrsg), Edition lex liszt 12, Oberwart 2008

„Wissenschaftliche Bezüge in der zeitgenössischen Kunst in Wien" Forschungsarbeit, Wissenschaftsstipendium der Stadt Wien (Publikation in Arbeit)

 

Literaturliste:
Edwin A. Abbott, Flächenland, Verlag Franzbecker KG, Hildesheim 1982) (Originaltitel: „Flatland," Edwin Abbott, 1884 )

David Bohm, The holographic Paradigm and other paradoxes Exploring the leading edge of Science, Edited by Ken Wilber, Shambala, Boulder & London, 1982

Giordano Bruno, ausgewählt und vorgestellt von Elisabeth von Samsonow,, Philosohie jetzt! Hrg. von Peter Slotherdijk, Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995

Gilles Deleuze, Die Falte: Leibniz und der Barock, Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2000 (Originaltitel: Le pli. Leibniz et le baroque, Paris 1988 )

Gilles Deleuze, Das Bewegungs-Bild. Kino I Suhrkamp, Frankfurt 1989 (orig. 1983) (Originaltitel: L‘image-temps. Cinéma 2, Les éditions de Minuit (coll. « Critique »), Paris, 1985

Gilles Deleuze, Das Zeit-Bild. Kino II, Suhrkamp , Frankfurt 1997 (orig. 1985)

Gustav Theodor Fechner, Der Raum hat vier Dimensionen, Aufsatz 1846, gutenberg.spiegel.de

Henri Poincaré, Der Wert der Wissenschaft, Teubner, Berlin 1910 (Originaltitel: La valeur de la science, 1905)

Hermann Weyl, Raum, Zeit, Materie 1918

Lisa Randall, Verborgene Universen, S.Fischer Verlag 2005 (Originaltitel: Warped Passages: Unravelling the Universe‘s Hidden Dimensions Ecco, Harper‘sCollins Publishers, New York, 2005)

Elisabeth von Samsonow, Die Erzeugung des Sichtbaren, philosophische Begründung naturwissenschaftlicher Wahrheit bei Johannes Kepler; Wilhelm Fink Verlag, München 1986

Peter Sloterdijk, Sphären, 3 Bde. Blasen; Globen; Schäume, Suhrkamp, 2006

Peter Sloterdijk, Kopernikanische Mobilmachung und ptolemäische Abrüstung: ästhetischer Versuch, Verlag Suhrkamp, 1987

Lee Smolin, Warum gibt es die Welt?, Dt. Taschenbuch-Verl., München, 2002

Peter Weibel, Time Slot - Geschichte und Zukunft der apparativen Wahrnehmung vom Phenakistiskop bis zum Quantenkino, Walther König, Köln 2005

Hermann Weyl, Raum, Zeit, Materie Springer verlag, Berlin 1918

Daniela Wuensch, Der Erfinder der 5.Dimension, Theodor Kaluza. Leben und Werk, Termessos, Göttingen 2007