Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
Sie sind hier: W&KZeitgenössische Kunst und KulturproduktionAktuelles
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2017

25.01.17

Der Stadtraum Salzburg als kulturelle Verhandlungszone, Berufsfeld Kulturmanagement, Von der Idee zum Projektantrag, Gesellschaftskritische Kunst- und Kulturproduktion, Gestaltung einer Ausstellung, Das inklusive Museum, Transformationspotential oder Machtpraxis?.... So abwechslungsreich und praxisnah wird das Lehrprogramm im Sommersemester.

Im Folgenden ein Überblick über die Zuordnungen, die Beschreibungen findet man hier.

 

Basismodul: Themenfeld: Künstlerische Prozesse in soziokulturellen Kontexten:

- 7hoch2 - Der Stadtraum Salzburg als kulturelle Verhandlungszone (Teil A) (VÜ, 2-stdg., 4 ECTS, Siglinde Lang, Sandra Chatterjee)

 

- 7hoch2 - Der Stadtraum Salzburg als kulturelle Verhandlungszone (Teil B) (UE, 2-stdg., 2 ECTS, Siglinde Lang, Sandra Chatterjee)

 

Aufbaumodul: Grundlagen des Kulturmanagements: Kulturmanagement in Theorie und Praxis

- Berufsfeld Kulturmanagement: Einführung in Theorie und Praxis (VÜ, 2-stdg., 4 ECTS, Siglinde Lang)

 

Aufbaumodul: Grundlagen des Kulturmanagements: Kulturelle Projektmanagementpraxis

- Von der Idee zum Projektantrag: Schreibwerkstatt für Kunst- und Kulturprojekte (UE, 2-stdg., 2 ECTS, Anita Moser)

 

Aufbaumodul: Kritische Kulturelle Produktion & Bildung: Kritische Kulturproduktion

- Gesellschaftskritische Kunst- und Kulturproduktion (VÜ, 2-stdg., 4 ECTS, Elke Zobl)

 

Aufbaumodul: Kritische Kulturelle Produktion & Bildung: Kollaborative Projektentwicklung
- Gestaltung einer Ausstellung (UE, 2-stdg., 2 ECTS, Elke Zobl)

 

- Das inklusive Museum. Zur Praxis eines Idealkonzepts (UE, 2-stdg., 2 ECTS, Luise Reitstätter)

 

- Transformationspotential oder Machtpraxis? Künstlerische Kollaborationen in der internationalen Zusammenarbeit (UE, 2-stdg. 2 ECTS, Marcel Bleuer)

 

Mehr Informationen



zurück zur letzten Seite