Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
Sie sind hier: W&KKunstpolemik PolemikkunstAktuelles
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

Artists' and Curators' Talk

19.10.17

Atelierbesuch und Gespräch mit Stefan Kreiger
Do 19.10.2017, 15.00-17.30h
Treffpunkt: Roittnerstr.9 Trachtenfabrik, 5020 Salzburg

Stefan Kreiger ist ein Künstler, der mit viel Humor, Witz und vor allem technischem Können Themen zusammenführt, die man auf den ersten Blick nicht miteinander in Verbindung setzen würde. Das große, übergeordnete Thema in seinem Werk ist die pop-kulturelle Heldenverehrung und deren Bildsprache. Als Medium der Auseinandersetzung hat er eine klassische, expressiv sinnliche Form der Malerei gewählt.

 

Der Künstler bevorzugt Öl- und Acrylmalerei. Im Laufe seiner künstlerischen Entwicklung hat er eine Malweise gefunden mit der er Bildinhalte auch stilistisch unterstreichen kann. Er setzt auf starke Hell-/ Dunkelkontraste und grafische Elemente, die als solche erkennbar bleiben sollen. Seine grobe, an-eckende Malweise steht im Kontrast zu einer sensiblen, reduzierten Farbpalette.

 

Stefan Kreiger (geb. 1981) studierte am Mozarteum, Lebt und arbeitet in Salzburg. Er hat sein Atelier in der alten Trachtenfabrik Schallmoos wo wir ihn aufsuchen und zu seiner künstlerischen Praxis befragen werden.

 

mehr zu Stefan Kreiger

 

In der Veranstaltungsreihe Artists' & Curators' Talk präsentieren und sprechen KünstlerInnen und KuratorInnen aus den Bereichen Bildende Kunst, Tanz, Film und Performance und reflektieren ihre Arbeitsprozesse.

 

Es werden Einblicke in die Vielfalt zeitgenössischer künstlerischer Praxen und ihrer Vermittlung gegeben und reflektiert. Wir nehmen Tendenzen der zeitgenössischen Kunstproduktion und des Kunstdiskurses vom je individuellen Standpunkt der Kunstschaffenden und -vermittelnden wahr und leiten daraus eigene Erkenntnisse über die Funktionsweise zwischen künstlerischen Arbeits- und Ausstellungsprozessen und ihren Bedingungen ab. Diese Erkenntnisse dienen als Kommunikationsgrundlage für die weitere Auseinandersetzung.

  • Wie vermittelt sich Kunst, was bedeutet Kuratieren?
  • Wie arbeiten KünstlerInnen und KuratorInnen zusammen?
  • Und welchen Blick haben internationale Kunstschaffende und -vermittelnde auf den Kulturstandort Salzburg?

 

Organisation, Konzeption: Elisabeth Schmirl



zurück zur letzten Seite