Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
You are here: W&KKooperationspartnerÜberblick
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

Forschungsplattform „Salzburger Musikgeschichte“

Kooperationspartner im Schwerpunkt „Wissenschaft und Kunst"

Die Forschungsplattform Salzburger Musikgeschichte ist ein Interessensverbund des Departments für Musikwissenschaft an der Universität Mozarteum Salzburg und der Abteilung für Musik- und Tanzwissenschaft an der Paris-Lodron-Universität Salzburg. Vorhaben der budgetär selbstverwaltenden Forschungsstellen „Arbeitsschwerpunkt Salzburger Musikgeschichte" (Universität Mozarteum Salzburg, Department für Musikwissenschaft) und „Forschungsinstitut für Salzburger Musikgeschichte" (Paris-Lodron-Universität Salzburg, Abteilung für Musik- und Tanzwissenschaft) werden unter diesem Dach in Kooperationspartnerschaft mit dem interuniversitären Schwerpunkt „Wissenschaft & Kunst" zusammengeführt. Ziele des Interessensverbundes sind die Erschließung von Beständen, die Koordination von Forschungsinitiativen und die Zusammenarbeit in Veranstaltungen, Projekten und Publikationen zur Salzburger Musikgeschichte. Referate der Symposien, Tagungen und Workshops der Forschungsplattform Salzburger Musikgeschichte werden in der Reihe „Veröffentlichungen der Forschungsplattform Salzburger Musikgeschichte" dokumentiert.

 



Kontakt

Arbeitsschwerpunkt Salzburger Musikgeschichte am Department für Musikwissenschaft der Universität Mozarteum
Universität Mozarteum Salzburg, Schloss Frohnburg, Hellbrunner Straße 53, Raum EG 02
Tel.: +43 662 6198 / 6311
Postanschrift: ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Hochradner, Universität Mozarteum Salzburg, Mirabellplatz 1, A-5020 Salzburg

 

Forschungsinstitut für Salzburger Musikgeschichte an der Abteilung für Musik- und Tanzwissenschaft im Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft der Paris Lodron Universität Salzburg
Paris Lodron Universität Salzburg, Unipark, Erzabt-Klotz-Straße 1
Tel.: +43 662 8044 4650
Postanschrift: o. Univ.-Prof. Dr. Nils Grosch, Paris Lodron Universität Salzburg, Abteilung für Musik- und Tanzwissenschaft, Unipark, Erzabt-Klotz-Straße 1, A-5020 Salzburg


Impressum

© der Texte: Forschungsplattform Salzburger Musikgeschichte
Diese Homepage wird vom Arbeitsschwerpunkt Salzburger Musikgeschichte an der Universität Mozarteum Salzburg betreut.

 

 



Impressum

© der Texte: Forschungsplattform „Salzburger Musikgeschichte“

 

Nachweise für die Bild-Headzeilen:

Anton Diabelli, Musikalische Jugend-Träume op. 162. Heft 44: „zwei kleine Potpourris nach Motiven der Oper: Der Nordstern, von G. Meyerbeer“, Wien: Anton Diabelli u. Comp. [o. J.] (Bibliothek der Universität Mozarteum Salzburg)

Die Musikemporen im Salzburger Dom, Detail aus: Melchior Küsell, Der Salzburger Dom bei einer hochfestlichen liturgischen Handlung, Kupferradierung, vermutlich um 1675 (Salzburg, Erzbischöflicher Stuhl)

 

Detail aus der autographen Partitur der Oper „Paradou“  nach Émile Zola von Gerhard Wimberger, im Original auf Transparentpapier geschrieben (mit freundlicher Genehmigung des Komponisten)