Zum Hauptmenü springen
Zum Inhalt springen
Zur Suche springen
Zum Untermenü springen
Zum Metamenü springen
Sie sind hier: W&KArchivArts & HumanitiesTeam
Untermenü: Suche: Metamenü:
Schrift verkleinernNormale SchriftgrößeSchrift vergrößernSeite ausdrucken
Hauptmenü: Inhalt:

Peter Kuon
Peter Kuon

O.Univ.-Prof. Dr. Peter Kuon

Programmleitung


Wissenschaftlicher Werdegang
Geboren am 20.02.1953 in Freudenstadt / Deutschland, Romanistik- und Germanistikstudium an den Universitäten Tübingen und Lyon, 1984 Doktorat in Romanischer Philologie (Universität Tübingen), 1992 Habilitation in Romanischer Philologie und Vergleichender Literaturwissenschaft (Universität Erlangen-Nürnberg), 1992-1995 Univ.Prof. für Romanische Philologie an der Universität Mannheim, 1995 Universitätsprofessor für Romanische Philologie an der Paris Lodron Universität Salzburg, Rufe an die Universitäten Hamburg, Saarbrücken und Heidelberg, Lehrtätigkeit und Gastprofessuren an den Universitäten Innsbruck, Neapel, Bordeaux und Eugene/Oregon.

 

Universitäre Funktionen
1993-1994 Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Mannheim; 1996-2000 und 2004-2007 Vorstand des Instituts für Romanistik der Universität Salzburg; 1998-2003 Vorsitzender des Fakultätsrats der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg; 2003-2009 Leiter des Universitätsschwerpunkts Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg; seit 2004 Leiter der Interdisziplinären Forschungsgruppe KZ - memoria scripta; seit 2010 Leiter des Programms Arts & Humanities im Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst.

 

Forschungsgebiete
Französische und italienische Gegenwartsliteratur, Literarische Utopien, Kreative Rezeption der Divina Commedia von Petrarca bis in die Gegenwart (FWF Projekt Petrarcas Dante-Rezeption, 1999-2003), Lager- und Shoah-Zeugnisse und -fiktionen (FWF Projekt Überlebendenberichte aus Mauthausen, 2002-2006), Literarische Landschafts- und Stadtrepräsentation, Literatur und Trauma, Poetik und Werkästhetik.

 

Veröffentlichungen

 

Kontakt
Tel. 0043 (0)662 8044 4452 oder 2376
peter.kuon(at)sbg.ac.at

 



Joachim Brügge
Joachim Brügge

Ao.Univ.-Prof. Dr. Joachim Brügge

Co-Leitung

Wissenschaftlicher Werdegang

Geb. 1958in Kiel, Studium der Musiktheorie an der Musikhochschule in Lübeck, (Diplom 1985) und der Historischen Musikwissenschaft, der systematischen Musikwissenschaft/Musikethnologie und der Ethnologie in
Göttingen. Promotion bei Prof. Dr. Martin Staehelin (mit einer Arbeit über den Personalstil Mozarts 1993).

 

Universitäre Funktionen

seit 1994 Hochschul- bzw. Universitätsassistent an der Universität Mozarteum, seit 1999 am "Institut für Musikwissenschaft und
fächerübergreifende Studien. Abteilung für Musikalische
Hermeneutik", seit 2004 "Abteilung für Musikwissenschaft", Definitivstellung 2001 (Ass.-Prof.) und Habilitation 2002 mit einer Arbeit zu den Streichquartetten Wolfgang Rihms (Ao.Univ. Prof.)

 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre
Musik des 18.-20. Jahrhunderts, u.a. Wiener Klassik (u. a. Mozart), Instrumentalmusik des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (u.a. Sibelius) u. Neue Musik nach 1975 (u.a. Rihm)

Rezeptionsforschung in Verbindung zu analytisch-hermeneutischen
Fragestellungen und wissenschaftstheoretische Fragestellungen zum
musikwissenschaftlichen Methodendiskurs (Kanondebatte, Intertextualität, postmoderneTheorien u.a.)

  • Amerikanische Musik, Popularmusik und Musiktheater (Broadway)
  • ausgesuchte Themen der Musiksoziologie, Musiktheorie, Klaviermusik und
    deutschsprachiges Kunstlied
  • ausgesuchte Themen der Lehre: Musikgeschichte im Überblick,
    Geschichte der Klaviermusik, Geschichte der Kammermusik, Geschichte
    der Musiktheorie, Liedananalyse und Filmmusik..

 
Wissenschaftliche Projekte und Aktivitäten
siehe Publikationen und Projekte, tätig in diversen Leitungsfunktionen
und Arbeitsgruppen, Gutachter für die OEFG u.a.

 

Veröffentlichungen

 

Kontakt

Tel. 0043 (0)662 6198 6322

oder 0043 (0)676 8812 2346

joachim.bruegge(at)moz.ac.at

 



Silvia Amberger
Silvia Amberger

Magistra phil. Silvia Amberger

Programmreferentin

 

Kontakt

Tel. 0043 (0)662 8044 2377

silvia.amberger(at)sbg.ac.at